Corona Impfung

"Das schlimmste, was Ihnen passieren kann, ist, nicht geimpft zu sein." 

Zitat: Prof. Dr. med. T. Welte 23.06.2021

Grundsätzlich gilt - egal wie alt oder krank Sie sind- , dass eine vollständige COVID Impfserie (inkl. Booster) sehr gut vor schweren Verläufen schützt. 

In Anbetracht der Omikran Variante muss man den Fakten ins Auge sehen: Infektionen können nicht zuverlässig verhindert werden, durch die Impfungen kann der Verlauf aber deutlich abgemildert werden. Also bleiben Sie realistisch und vor allem vorsichtig. Wir werden uns vermutlich fast alle mit der Omikron Variante infizieren, die Geimpften in der Regel asymptomatisch oder mit milden Verläufen.

 
Bitte bringen Sie zur Impfung den ausgefüllten Aufklärungsbogen für mRNA Impfstoffe, Ihre Versichertenkarte und den Impfpass mit. 


Wir vergeben keine Impftermine mehr (es sei denn, Sie sind körperlich stark beeinträchtigt), da mittlerweile fast 70% der Termine nicht eingehalten werden. 
Sie können gerne Mittwochs zwischen 10:00-13:00 (alle ab 12)  sowie Donnerstags ab 16:00 (alle ab 12) spontan in der Praxis vorbeikommen und eine der übrig gebliebenen Impfdosen erhalten. Es bleibt eigentlich immer etwas übrig, also kommen Sie auch gerne, wenn Sie schon einen späteren Impftermin haben!

Wir "boostern" jetzt auch Kinder ab 12 Jahre. Kinder impfen wir ab 12, da wir den Kinderimpfstoff für jüngere Kinder nicht vorrätig haben.


Bei fast allen Patienten erfolgt die Auffrischung drei Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung. 

Außerdem empfiehlt die Stiko jetzt eine zweite Auffrischimpfung für besonders gefährdete Personengruppen drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung:

  • Menschen ab 70 Jahren, 
  • Bewohner*innen und Betreute in Einrichtungen der Pflege
  • Menschen mit Immunschwäche ab fünf Jahren 


 

Die zweite Auffrischimpfung  frühestens nach sechs Monaten erhalten:

  • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem PatientInnen- und BewohnerInnenkontakt). 



Personen, die nach der ersten Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird keine weitere Auffrischimpfung empfohlen. 



(Aktuelle Stiko Empfehlung vom 03.02.2022).